Segway-Ninebot aktualisiert Markenauftritt

Peking (ots/PRNewswire) – Um der kontinuierlichen Geschäftsausweitung und der strategischen Neuausrichtung in Hinblick auf seine Globalisierung gerecht zu werden, gibt Ninebot, ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet intelligenter Nahverkehr und Kurzstreckentransport, am 1. Januar 2018 offiziell die Aktualisierung des Firmennamens auf „Segway-Ninebot“ bekannt. Ninebot wird außerdem ein neues Firmenlogo lancieren.

Das neue Markenzeichen von Segway-Ninebot kombiniert den klassischen „beflügelten Menschen“, der für Innovation steht und mit einem Sprung einen Kreis zieht, der sowohl den Erdball als auch die Einheit von strategischem Unternehmensziel und Ausrichtung auf Globalisierung symbolisiert. Das neue Logo unterstreicht noch stärker das Image des Unternehmens als technologisch innovativ, modern und cool.

Segway-Ninebot besitzt vier große Produkt- und Dienstleistungsmarken, nämlich Segway, Ninebot, Segway Robotics und Segway Discovery. Segway ist eine Produktmarke, die zum Geschäftsbereich PT gehört, und sämtliche PT-Produkte mit selbstbalancierender Technologie werden die Marke Segway nutzen. Auch Ninebot ist eine Produktmarke des PT-Geschäftsbereichs, und alle PT-Produkte, die sich nicht der selbstbalancierenden Technologie bedienen, werden unter Ninebot zusammengefasst. Segway Robotics ist eine Produktmarke für intelligente Servicerobotik. Segway Discovery ist eine Dienstleistungsmarke, die globalen Reisenden eine bequeme und gut betreute Anmietung von Tools für den Kurzstreckentransport bzw. Nahverkehr ermöglicht.

Das neu gebrandete Unternehmen Segway-Ninebot will die Aktualisierung der Marke als neue Entwicklungsmöglichkeit für die beiden Bereiche intelligenter Kurzstreckentransport und Robotik nutzen. Segway-Ninebot wird weiterhin Pionierarbeit und Innovation in diesen Feldern leisten, um die Entwicklung der gesamten Branche kontinuierlich voranzutreiben.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/623662/Segway_Ninebot_New_Logos.jpg

Pressekontakt:

Quan Quan
quan.quan@ninebot.com
15801366262

  Nachrichten

Segway-Ninebot aktualisiert Markenauftritt kann gmbh grundstück kaufen

Deutsches Kinderhilfswerk: Kinderfreundliches Deutschland Voraussetzung für Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft

Berlin (ots) – Das Deutsche Kinderhilfswerk appelliert zu Jahresbeginn nachdrücklich an die nächste Bundesregierung, wirksame Maßnahmen für ein kinderfreundliches Deutschland auf den Weg zu bringen. Dazu spricht sich der Verband für Änderungen des Grundgesetzes, eine aktive Politik zur Überwindung der Kinderarmut, eine konsequente Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention auch für geflüchtete Kinder sowie eine deutliche Stärkung des Bildungssektors in Deutschland aus.

„Wirksame Maßnahmen für ein kinderfreundliches Deutschland gehören auf der politischen Agenda ganz nach oben, sonst riskieren wir nichts weniger als die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Obwohl Kinderfreundlichkeit in Sonntagsreden immer wieder beschworen wird, kommt der Kinder- und Jugendpolitik nicht der Stellenwert zu, den dieses Zukunftsthema verdient. Kinderfreundlichkeit muss in der kommenden Legislaturperiode zu einer Leitlinie von Politik werden, um unsere Gesellschaft zukunftsweisend und nachhaltig zu gestalten. Die Politik hat entscheidenden Anteil und Verantwortung für die Gestaltung einer kinderfreundlichen, und damit zukunftsfähigen Gesellschaft, denn sie setzt die Rahmenbedingungen für das Aufwachsen von Kindern. Deshalb erwarten wir von der nächsten Bundesregierung deutliche Akzente zur vollständigen Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland“, betont Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert, baldmöglichst das Grundgesetz entsprechend dem in der UN-Kinderrechtskonvention verankerten Kernprinzip des Kindeswohls zu ändern. Dazu gehört die Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz, eine Absenkung des Wahlalters bei Bundestags- und Europawahlen auf 16 Jahre und die Abschaffung des Kooperationsverbotes zwischen Bund und Ländern im allgemeinen Bildungsbereich. Zur Überwindung der Kinderarmut in Deutschland spricht sich das Deutsche Kinderhilfswerk für einen Bundesweiten Aktionsplan aus, der mit ausreichenden finanziellen Mitteln ausgestattet ist und ressortübergreifend an allen gesellschaftlichen Handlungsfeldern ansetzt. Um die Situation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Deutschland zu verbessern, fordert das Deutsche Kinderhilfswerk, den Vorrang des Kindeswohls auch für Flüchtlingskinder konsequent umzusetzen. Dazu sollte nicht zuletzt ein gesetzlicher Anspruch auf familiäres Zusammenleben für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge anerkannt werden.

Pressekontakt:

Weitere Informationen und Rückfragen: Uwe Kamp, Pressesprecher
Telefon: 030-308693-11
Mobil: 0160-6373155
Fax: 030-308693-93
Mail: presse@dkhw.de
Internet: www.dkhw.de und www.facebook.com/dkhw.de
Twitter: @DKHW_de

  Nachrichten

Deutsches Kinderhilfswerk: Kinderfreundliches Deutschland Voraussetzung für Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft gesellschaft kaufen kredit

SUPER RTL bleibt die Nummer 1 im Kinderfernsehen

Köln (ots) – Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 21,5 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (6:00 bis 20:15 Uhr) hat SUPER RTL im laufenden Jahr die Marktführerschaft in der Kinderzielgruppe behauptet. Der Kölner Sender kann sich im Vergleich zu 2016 um einen Prozentpunkt steigern und hält damit die Konkurrenz auf Abstand: Der gebührenfinanzierte Kinderkanal kommt auf 19,2 Prozent, Nick erreicht 7,8 Prozent und der Disney Channel liegt bei 9,1 Prozent (Stand 29.12.2017).

„Für uns war 2017 ein hervorragendes Jahr. Dank zugkräftiger Formate wie ‚PAW Patrol‘ oder ‚Ranger Rob‘ konnten wir uns vor allem bei unseren jüngsten Zuschauern signifikant verbessern“, freut sich Geschäftsführer Claude Schmit. Das Vorschulprogramm Toggolino kam in der Kernzielgruppe Kinder 3-5 Jahre auf durchschnittlich 32,2 Prozent Marktanteil (6:00 bis 10:00 Uhr) und hat sich gegenüber dem Vorjahr merklich gesteigert. 2016 waren es noch 26,6 Prozent.

Hochklassige Neustarts wie die DreamWorks Animationsserien „Trolljäger – Geschichten aus Arcadia“ und „Spirit: wild und frei“ sorgten im reichweitenstarken vierten Quartal zudem für überzeugende Quoten. „Im Dezember haben wir mit 30,1 Prozent den besten Tagesmarktanteil seit fünf Jahren erzielt und damit auch in den Werbemarkt ein wichtiges Signal gesendet „, so Claude Schmit.

Programmdirektor Carsten Göttel gibt einen Ausblick auf kommende Highlights: „Wir werden die Serien zu den Kinoblockbustern ‚Trolls‘ und ‚Hotel Transsilvanien‘ ausstrahlen. Auch in Sachen Eigenproduktion dürfen sich unsere Zuschauer auf Nachschub freuen. Die Neuauflage unserer Kultshow ‚Super Toy Club‘ hat zum Beispiel so gut funktioniert, dass die Fortsetzung bereits in Planung ist.“

Pressekontakt:

RTL DISNEY Fernsehen GmbH
Telefon: +49 (0) 221 / 91 55 – 1016
Fax: +49 (0) 221 / 91 55 – 1019
kommunikation@superrtl.de

  Nachrichten

SUPER RTL bleibt die Nummer 1 im Kinderfernsehen geschäftsanteile einer gmbh kaufen

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) – Drei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten gehören will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsbütteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. Pünktlich ab 00.01 Uhr können sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit Böllern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden außerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere Überraschungen für die perfekte Silvesternacht. Und ein glücklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz große Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

„Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu können. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher“, sagt der Filialverantwortliche Andreas Rönicke. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Würstchen, Kaffee und Glühwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Darüber hinaus wird ein DJ für den passenden Sound sorgen. „Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.“

Zwar dürfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf für den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverständlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verfügung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf 
28. Dezember 2017 
00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord 
Filiale in Berlin-Spandau 
Brunsbütteler Damm 201-203 
13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de

  Nachrichten

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord gmbh kaufen verlustvortrag

Biologische Vielfalt im Stadtgrün – eine Arche Noah für viele Arten?24.01.2018: Vorträge und Diskussion auf der IPM ESSEN

}

Eine abwechslungsreiche Bepflanzung im urbanen Umfeld bringt nicht nur den menschlichen Anwohnern einen Erholungsraum, sondern auch eine Rückzugsmöglichkeit für die Insektenwelt. BdB, Baumschule, Verband, Stadtbaum, Stadtgrün, Kommunen, öffentlich, Stadtplanung, Parks, Grünflächen, Insekten,… mehr

Berlin (ots) – Grünflächen in Städten und Gemeinden werden immer mehr zum letzten Refugium gefährdeter Arten, zu Rückzugsräumen inmitten ausgeräumter Landschaften. Die Kommunen stehen vor der Herausforderung, die biologische Vielfalt im privaten und öffentlichen Grün in oft dichtbesiedelten Ballungsräumen zu schützen und zu gestalten. Wie dies erfolgreich gelingen kann, zeigt eine Informationsveranstaltung mit Praxisbeispielen auf der IPM ESSEN 2018. Zielgruppe sind Baumschul- und Landschaftsgärtner sowie kommunale Entscheider.

Druck auf öffentliche Grünflächen nimmt zu

„Wir freuen uns, gemeinsam mit der IPM Essen und der Stiftung DIE GRÜNE STADT diese Veranstaltung ausrichten zu können und damit den für das Grün zuständigen Mitarbeitern in Kommunen viele Anregungen und Hilfestellungen für den Erhalt der Artenvielfalt zu geben,“ sagt Helmut Selders, Präsident des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) e.V. „Wir beobachten schon lange, dass der Druck auf die Grünflächen immer weiter zunimmt. Diese sollen aber für Frischluft und für Grün sorgen, Lebensraum für Tiere in der Stadt und gleichzeitig Erholungsort der Menschen sein.“ So erforscht die Baumschulwirtschaft in Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschungseinrichtungen seit Jahren, welche Bäume und Sträucher sich am besten für spezielle Standorte, wie eng bebaute Städte und viel befahrene Straßen eignen, den nötigen Lebensraum offerieren und außerdem gut mit dem Klimawandel zurechtkommen. Empfehlungen der BdB-Mitglieder und deren Pflanzenlisten informieren Kommunen hinsichtlich der Auswahl geeigneter Gehölze.

Stadtplaner und Landschaftsarchitekten berichten

Welche Möglichkeiten es gibt, für dringend benötigtes Grün in den Kommunen zu sorgen und dem Artenschwund zu begegnen, stellen Experten – darunter renommierte Stadtplaner und Landschaftsarchitekten – am 24. Januar in Essen vor. Dass es, teils auch mit sehr einfachen Mitteln, gelingen kann, den vielfältigen Anforderungen an öffentliche Erholungsflächen gerecht zu werden, und gleichzeitig unerwartete Synergien zu schaffen, wird in einem der Vorträge zur Initiative „Versmolder Blüten-Mehr“ im Kreis Gütersloh (NRW) besonders deutlich. Hier wird gezeigt, wie Bienennährgehölze und / oder Blühmischungen das Ökosystem in der Stadt beflügeln.

Praxisbeispiel „Versmolder Blüten-Mehr“

Ziel war es, in Versmold für mehr nahrungsspendende Blüten zu sorgen. Seit 2012 werden jedes Jahr Blütenmischungen auf öffentlichen Flächen mit insgesamt bis zu 5.000 Quadratmetern ausgesät. „Die Aktion hat sich ungemein weiterentwickelt“, freut sich der Initiator des Projektes und aktive Imker Friedrich-Wilhelm Brinkmann. „Mittlerweile sind viele Versmolder richtig wild auf das Saatgut und säen ihrerseits Blumen nochmals auf geschätzt bis zu 5.000 Quadratmeter in privaten Gärten aus.“ Mit dem wunderbaren Effekt, dass in Versmold von circa Mitte Mai bis zum ersten Frost immer etwas blüht. Ob Buschwinde, Goldmohn, roter und blauer Lein, Schleierkraut, Korn- und Ringelblumen – die Blumenflächen sind nicht nur für Tiere nützlich sondern haben auch einen hohen emotionalen Wert. Viele Menschen hätten schon vergessen, wie schön und vielfältig eine Blumenwiese sei. Durch das Versmolder Blütenmeer werden sie zudem tagtäglich für den Artenreichtum sensibilisiert, denn die Flächen sind – mitten in der Stadt – ein wahrer Tummelplatz für Schmetterlinge und andere Insekten. Brinkmann gibt in seinem Vortrag eine Einweisung in die Blühflächenerstellung. Diese reiche von den vielen positiven Ergebnissen über Kosten bis zu den Herausforderungen, die sich im Projektverlauf ergaben, so der Imker.

Kostenfreie Informationsveranstaltung: „Biologische Vielfalt im privaten und öffentlichen Grün von Kommunen – Möglichkeiten und Grenzen“:

>>> 24. Januar 2018 von 10.30 bis 12.00 Uhr 
>>> Congress Center West, Saal Berlin 
>>> Anmeldung bitte per E-Mail bis zum 19. Januar 2018 an 
ipm@messe-essen.de  Angemeldete Teilnehmer aus der Zielgruppe 
erhalten eine kostenlose Eintrittskarte für die IPM ESSEN 2018. 
Zielgruppe sind Baumschul- und Landschaftsgärtner sowie kommunale 
Entscheider. 
>>> Weitere Informationen: www.gruen-ist-leben.de und 
www.ipm-essen.de oder http://www.die-gruene-stadt.de 

Pressekontakt:

Julia Peters
Leiterin Verbandskommunikation
Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.
Kleine Präsidentenstraße 1
D-10178 Berlin
Tel.: + 49 (0) 30 / 240 86 99-24
Fax: +49 (0) 30 / 240 86 99-31
E-Mail: peters@gruen-ist-leben.de
Internet: www.gruen-ist-leben.de

  Nachrichten

Biologische Vielfalt im Stadtgrün – eine Arche Noah für viele Arten?
24.01.2018: Vorträge und Diskussion auf der IPM ESSEN gmbh firmenmantel kaufen