Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt anteile einer gmbh kaufen

Inforadio vom rbb: Bosbach warnt Union vor Personaldebatte

Berlin (ots) – Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach hat die Union vor einer Personaldebatte gewarnt.

Seine Partei würde einen großen Fehler machen, wenn sie jetzt eine Personaldebatte führe, sagte er am Freitag im Inforadio vom rbb.

„Das fehlt jetzt gerade noch. Dann bekommen immer mehr Menschen das Gefühl, denen geht es ohnehin eher um Ämter und Posten als um die Lösung der Probleme des Landes.“

Ohnehin sei die Nachfolge der Kanzlerin derzeit ein sehr schwieriges Thema für die Union, sagte Bosbach:

„Nicht nur politisch, sondern auch wegen der großen Geschlossenheit, der Unterstützung von CDU und CSU, fällt mir auch nur der Name Wolfgang Schäuble ein. Der fällt aber aus verschiedenen Gründen aus. Es ist nicht so, dass es in der Union den Kronprinzen oder die Kronprinzessin gibt, der oder die unumstritten Nachfolger werden würde. Das gibt es zurzeit nicht.“

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

  Nachrichten

Inforadio vom rbb: Bosbach warnt Union vor Personaldebatte neuer GmbH Mantel

Ryan Reynolds sorgt als „Deadpool“ für einen super-schrägen Start ins neue Jahr auf ProSieben!

}

Im Bild: Wade Wilson (Ryan Reynolds) wird als Deadpool zum Superhelden wider Willen.

Ryan Reynolds sorgt als „Deadpool“ für einen super-schrägen Start ins neue Jahr auf ProSieben!

Neues Jahr, völlig neuer Superheld: Frauenschwarm Ryan Reynolds hat zwar als „Deadpool“ seine hübschen Gesichtszüge… mehr

Unterföhring (ots) – Neues Jahr, völlig neuer Superheld: Frauenschwarm Ryan Reynolds hat zwar als „Deadpool“ seine hübschen Gesichtszüge eingebüßt. Allerdings macht er das als politisch inkorrekter Verbrecherjäger im roten Anzug durch sein mehr als loses Mundwerk wett. Mit 780 Millionen US-Dollar Boxoffice war die erste Hauptrolle des Schandmauls aus Marvels X-Men-Universum so erfolgreich, dass im Sommer 2018 bereits der zweite Teil ins Kino kommt … ProSieben zeigt „Deadpool“ am Montag, 1. Januar 2018, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

„Laut, versaut, innovativ und unerhört – DEADPOOL ist einfach wunderbar! Eine Verneigung vor Reynolds und Co. für die Eier aus Stahl, die sie gebraucht haben, um es so weit zu treiben!“ JAMES MOTTRAM, TOTAL FILM

Fakten:

* Wolverpool: Bereits im Jahr 2009 hatte Ryan Reynolds den Katana-schwingenden Söldner Wade Wilson/Deadpool zum ersten Mal gespielt. In „X-Men Origins: Wolverine“ tritt er allerdings noch völlig ohne seinen roten Anzug an. Dafür wachsen ihm dort die Samurai-Schwerter direkt aus den Handgelenken, bevor er sich erfolglos mit dem gleichermaßen funktionierenden Wolverine anlegt.

* Was dazu wohl Blake Lively sagt? Als Deadpools große Liebe Vanessa wechselt Morena Baccarin die Fronten von DC’s TV-Ableger „Gotham“ zu Marvels X-Men-Universum. Nicht nur, dass sie als Dr. Leslie Tompkins in „Gotham“ eine On-/Off-Beziehung zu Jim Gordon hat – im wahren Leben ist sie seit 2015 mit Gordon-Darsteller Ben McKenzie verheiratet. „Deadpool“ Ryan Reynolds hingegen macht sich explizit über seinen gescheiterten Anlauf als Superheld „Green Lantern“ lustig. Obwohl er beim Dreh 2010 seine Ehefrau Blake Lively kennengelernt hatte!

Inhalt: Für den dummschwätzenden Auftragssöldner Wade Wilson (Ryan Reynolds) läuft es prächtig, denn er hat mit dem Escort-Girl Vanessa (Morena Baccarin) endlich die Frau fürs Leben kennengelernt. Als er dieser gerade einen Heiratsantrag gemacht hat, wird bei ihm tödlicher Krebs im fortgeschrittenen Stadium festgestellt. In seiner Not lässt sich Wade auf den zwielichtigen Ajax (Ed Skrein) ein, der in seinem Versuchslabor eine radikale Gen-Therapie an ihm ausprobiert. Allerdings will Ajax seinen Patienten nicht nur heilen – er will ihn als Supersoldaten versklaven. Wade entwickelt tatsächlich gewaltige Heilungskräfte durch die unmenschliche Tortur, äußerlich wird er jedoch durch furchtbare Narben am ganzen Körper bis zur Unkenntlichkeit entstellt. Getrieben vom Wunsch nach Rache an Ajax, verdingt er sich von da an als schandmäuliger Superheld „Deadpool“ im Kampf gegen das organisierte Verbrechen …

„Deadpool“ (OT: „Deadpool“) Am Montag, 1. Januar 2018, um 20:15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA, 2016 Genre: Action/Superhero Regie: Tim Miller

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Peter Esch Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit Fiction Medienallee 7 · D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177 Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Kira Mindermann

Tel. +49 [89] 9507-7299 Kira.Mindermann@ProSiebenSat1.com

Geschäftsführung: Wolfgang Link (Vorsitzender), Katja Hofem, Dr. Oliver Merz Firmensitz: Unterföhring HRB 168016 AG München USt-IdNr. DE256569591 St.-Nr. 143/314/40230

  Nachrichten

Ryan Reynolds sorgt als „Deadpool“ für einen super-schrägen Start ins neue Jahr auf ProSieben! gmbh geschäftsanteile kaufen