Dataport: 15 Millionen Spam-Mails pro Monat abgewehrt

Altenholz (ots) – Die Zahl der versuchten Hackerangriffe über Spam-Mails ist 2017 weiter drastisch gestiegen. Für die Mailpostfächer der öffentlichen Verwaltung verzeichnete der IT-Dienstleister Dataport im vergangenen Jahr große Spam-Wellen mit zum Teil bis zu 15 Millionen abgewiesener Mails pro Monat. Die Quote der Spam-Mails am gesamten Mailverkehr betrug bis zu 88 Prozent. Im Jahr 2016 lagen die Spitzenwerte noch bei 75 Prozent. Oft enthielten diese Mails Anhänge oder Links, die Schadsoftware auf dem PC des Empfängers installieren sollte. Die über Spam-Mails verbreitete Ransomware „Wannacry“ zum Beispiel infizierte im Frühjahr 2017 weltweit 230 Millionen Rechner. Immer häufiger verwenden gefährlichen Spam-Mails gefälschte Absenderadressen. Die Angreifer analysieren mit immer größerer Präzision zusammenhängende Adressenkombinationen, sodass der Angegriffene Spam-Mails von der Mailadresse seiner Arbeitskollegen bekommt.

„Die Zahlen zeigen erneut, wie wichtig professionelles und vorausschauendes IT-Sicherheitsmanagement ist. Denn trotz der stark steigenden Bedrohung haben wir bei den nach unseren Standards gemanagten Computern keinen Schaden durch Trojaner, Ransomware oder andere Schadprogramme gehabt“, erklärte Dr. Johann Bizer, Vorstandsvorsitzender von Dataport. Es habe zwar monatlich im Schnitt 765 Meldungen über sicherheitsrelevante Vorfälle gegeben, aber in durchschnittlich nur drei Fällen pro Monat seien manuelle Nacharbeiten an infizierten Rechnern nötig gewesen. Keine Infektion einzelner Rechner habe sich in den Netzwerken der öffentlichen Verwaltung ausbreiten können, so Bizer weiter. Durch die vorausschauenden Sicherheitsmaßnahmen bei Dataport hätten unter anderem die bekannten Angriffe mit Ransomware wie „Wannacry“ vollständig abgewehrt werden können.

www.dataport.de

Pressekontakt:

Britta Heinrich
Pressesprecherin
E-Mail: Britta.Heinrich@dataport.de
Telefon: 040 42846-3047
Mobil: 0171 3342284

  Nachrichten

Dataport: 15 Millionen Spam-Mails pro Monat abgewehrt kann eine gmbh wertpapiere kaufen

ANTA stellt die Ausstattung der chinesischen Winterolympiamannschaft für die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 vor

Beijing (ots/PRNewswire) – ANTA Sports Products Limited („ANTA Sports“ oder das „Unternehmen“, Börsenkürzel: 2020) freut sich bekannt geben zu können, dass die Ausstattung der chinesischen Sportdelegation für die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 bei der Chinesischen Generalverwaltung des Sports in Beijing vorgestellt wurde. An der Veranstaltung nahmen Li Yingchuan, Vizeminister für die Chinesische Generalverwaltung des Sports und Vize-Präsident des Chinesischen Olympischen Komitees (COC), Pu Xuedong, Entwicklungsminister des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele in Beijing, Li Yan, Vorsitzende der Chinesischen Eislaufvereinigung, sowie Ding Shizhong, Aufsichtsratsvorsitzender und Chief Executive Officer von ANTA Sports, und Zheng Jie, Executive Director von ANTA Sports und ANTA Brand President, teil.

Bei der Veranstaltung überreichte Ding Shizhong das „Champion Dragon Outfit“ an Li Yingchuan. Der Countdown für die Olympischen Winterspiele 2018 hat offiziell begonnen und die chinesische Sportdelegation wird in Kürze in PyeongChang antreten. ANTA Sports wird die chinesische Sportdelegation in zwei olympischen Zyklen, von PyeongChang 2018 bis Beijing 2022, mit einem Siegeroutfit ausstatten. Das Unternehmen ist damit der Partner des COC während vier aufeinanderfolgender olympischer Zyklen.

Li Yingchuan, Vize-Minister für die Chinesische Generalverwaltung des Sports und Vize-Präsident des Chinesischen Olympischen Komitees, nahm das PyeongChang 2018 „Champion Dragon Outfit“ für die chinesische Sportdelegation von Ding Shizhong, Aufsichtsratsvorsitzender und Chief Executive Officer von ANTA Sports, in Empfang

ANTA Sports ist seit 2009 Partner des COC. Das Unternehmen hat gemeinsam mit der chinesischen Sportdelegation in den vergangenen acht Jahren an über 30 internationalen Großveranstaltungen teilgenommen. ANTA Sports entwickelte akribisch eine Reihe verschiedener Themen für das Siegeroutfit, darunter einen chinesischen Knoten für die Olympischen Winterspiele in Vancouver, einen Champion-Drachen für die Olympischen Spiele in London, ein Thema der Schönheit Chinas für die Olympischen Winterspiele in Sotschi und die Botschaft „Go Surprise Yourself“ für die Olympischen Spiele in Rio. Das Unternehmen demonstrierte der Welt den Geist und die Anziehungskraft des chinesischen Sports und erlebte glorreiche Momente des chinesischen Sports, als chinesische Athleten im Siegeroutfit von ANTA ihre Medaillen auf dem Podium erhielten.

Am 28. September 2017 wurde ANTA Sports der offizielle Partner des Organisationskomitees der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2022 für die Sportbekleidung. Der Vermarktungszeitraum für die offiziellen Partner umfasst mehrere internationale Sportereignisse von 2017-2024, die vom Internationalen Olympischen Komitee und dem Internationalen Paralympischen Komitee verwaltet werden, darunter PyeongChang 2018, Tokyo 2020, Beijing 2022 und Los Angeles 2024.

Olympisches Sponsoring ist die höchste Stufe des Sportsponsorings. Die Tatsache, dass sich ANTA Sports von der scharfen Konkurrenz abhebt und offizieller Partner des COC wurde, stellt die Stärke von ANTA Sports als Unternehmen, seiner Marke und seiner Produkte unter Beweis. Die Partnerschaft mit dem COC für vier aufeinanderfolgende olympische Zyklen macht ANTA Sports auch zum engagiertesten Partner.

Die Zusammenarbeit mit dem COC für PyeongChang 2018 und Beijing 2022 ist die Fortsetzung der olympischen Strategie von ANTA Sports. Es ist auch der Beginn der Bemühungen des Unternehmens, auf die landesweite Initiative „Schnee und Eis“ zu reagieren und die Wintersportpopulation aktiv zu fördern.

Die Schnee- und Eisbranche wird auch die „weiße Wirtschaft“ genannt. Die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2022 in China wird zweifellos als Katalysator für die Entwicklung des Wintersports in China dienen. Während des Zyklus der Olympischen Winterspiele in Peking wird die Zahl der Teilnehmer am Wintersport von derzeit weniger als 20 Millionen auf 300 Millionen Menschen explosionsartig ansteigen. Man schätzt die Einnahmen aus anderen verbundenen Industriezweigen, die von den Eis- und Schneeprogrammen während des Zyklus der Olympischen Winterspiele angetrieben werden, auf über RMB 300 Milliarden.

Bereits 2010 startete ANTA Sports seine strategische Partnerschaft mit dem Wintersport Management Center der Chinesischen Generalverwaltung des Sports. Das Unternehmen hatte die chinesische Wintersport-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele in Vancouver und die Olympischen Winterspiele in Sotschi ausgestattet und damit der ganzen Welt die Anziehungskraft des chinesischen Wintersports in verschiedenen Stadien und auf den Siegerpodien demonstriert. Zukünftig wird ANTA Sports preiswerte Geräte für den Schnee- und Eissport anbieten, um die Nachfrage der am Eis- und Schneesport interessierten Bevölkerung zu decken und die Schwelle für ihre Teilnahme zu senken. Das Unternehmen wird auch ein Eis- und Schneeökosystem entwickeln – eine Plattform, die Informationen, Ideenaustausch und Bildung integriert. Darüber hinaus wird ANTA Sports gemeinsam mit dem Beijinger Organisationskomitee für Beijing 2022 eine Reihe von Schnee- und Eiserlebnisevents und -wettbewerben starten.

Zheng Jie, Executive Director von ANTA Sports und ANTA Brand President, sagte: „Chinas Wintersport befindet sich noch in einer Vorstufe, deshalb will ANTA Sports seine eigene Stärke nutzen, um mehr Menschen zu ermutigen, am Sport teilzunehmen und seine einzigartige Anziehungskraft zu erleben. Der Wintersportmarkt wird mit einer Zunahme der Wintersportpopulation und der Steigerung des Verbrauchs in China ebenfalls ein exponentielles Wachstum erleben. Dies bietet der Brache und den mit ihr verbundenen Märkten enormes Potenzial. ANTA Sport hat mit der Entwicklung dieses Marktes 2010 begonnen. Mit dem Sponsoring der chinesischen Wintersport-Nationalmannschaft und dem Erwerb reifer Wintersportmarken im Ausland sind wir bereit, in diesen Markt einzusteigen. ANTA Sports wird sich bemühen, die Entwicklung des chinesischen Wintersports zu fördern und die Leidenschaft des Landes für diesen Sport zu entfachen.“

Foto – http://mma.prnewswire.com/media/622901/ANTA.jpg

Pressekontakt:

Gu Meng
+86-138-1052-6166
gumeng@anta.com

  Nachrichten

ANTA stellt die Ausstattung der chinesischen Winterolympiamannschaft für die Preisverleihungsveranstaltungen bei den PyeongChang 2018 vor gmbh auto kaufen oder leasen

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord

Essen (ots) – Drei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten gehören will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsbütteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. Pünktlich ab 00.01 Uhr können sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit Böllern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden außerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere Überraschungen für die perfekte Silvesternacht. Und ein glücklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz große Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

„Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu können. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher“, sagt der Filialverantwortliche Andreas Rönicke. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Würstchen, Kaffee und Glühwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Darüber hinaus wird ein DJ für den passenden Sound sorgen. „Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.“

Zwar dürfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf für den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverständlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verfügung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf 
28. Dezember 2017 
00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord 
Filiale in Berlin-Spandau 
Brunsbütteler Damm 201-203 
13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de

  Nachrichten

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord gmbh kaufen münchen

Das perfekte Geschenk, um die festliche Jahreszeit zu zelebrieren – limitierte Auflage von Johnnie Walker Blue Label

London (ots/PRNewswire)LIMITIERTE EDITION ZUM JAHR DES HUNDES

Die Geschenksaison steht vor der Tür, aber was schenkt man dem Whisky-Connoisseur, der schon alles hat? Ganz im Sinne der festlichen Jahreszeit hat Johnnie Walker, die Nummer 1 unter den Scotch Whisky-Marken[1] der Welt, eine exquisit gestaltete Johnnie Walker Blue Label-Flasche in limitierter Auflage herausgebracht, die als perfektes Geschenk für das kommende chinesische Neujahrsfest dient.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/621950/Johnnie_Walker_Blue.jpg )

Das diesjährige luxuriöse Design zum chinesischen Neujahr ist inspiriert von der wertvollen Bindung zwischen Mensch und Hund und entstand in Zusammenarbeit mit dem vielfach preisgekrönten taiwanischen Künstler Page Tsou. Das Chinese New Year-Design für 2018 folgt dem Striding Man rund um den Globus, wo er mit Laternen, Feuerwerk und tanzenden Drachen die Ankunft des neuen Jahres feiert. „Des Menschen bester Freund“ ist dabei in der gesamten Gestaltung immer präsent, um das Jahr des Hundes gebührend zu würdigen.

Der preisgekrönte Künstler Page Tsou erklärt, „Ich empfinde es als Ehre, den Auftrag zur Gestaltung der Johnnie Walker Blue Label-Flasche für das chinesische Jahr des Hundes erhalten zu haben. Das edle Design zeigt insgesamt vier Hunde, die alle aufgrund ihrer besonderen Bedeutung in Asien ausgewählt wurden. Die einzigartige Ausführung erzählt die Geschichte von Johnnie Walkers ‚Striding Man‘ und eines treuen Begleiters, der um die Welt reist und mit Ankunft des neuen Jahres Wohlstand und Freude bringt. Das Design beinhaltet darüber hinaus verschiedene Symbole von Reichtum und Wohlstand, die diese Flasche extrem einmalig und zum perfekten Geschenk für das chinesische Neujahr machen.“

Johnnie Walker Blue Label ist ein beeindruckender Scotch, der von einem kleinen Team von 12 erfahrenen Whisky-Herstellern kreiert wird, das unter der Leitung des bereits zum zweiten Mal als Master Blender des Jahres ausgezeichneten Jim Beveridge[2] steht. Sie selektieren außerordentlich seltene Single Malt und Grain Whiskys, die alle aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität und ihres Charakters ausgewählt wurden.

Nur eines von 10.000 Fässern der perfekt gealterten raren Whiskies, die in den Johnnie Walker Reserves reifen, besitzt jene Reichhaltigkeit und Fülle, mit der der Geschmack von Johnnie Walker Blue Label erreicht werden kann. Das Ergebnis ist ein Scotch mit Noten von Honig, frischen Früchten, reichhaltiger Würze und einer unverwechselbaren Rauchigkeit.

Dayalan Nayager, Managing Director, Global Travel, kommentiert die exklusiv nur im Reise-Einzelhandel erhältliche Sonderedition mit folgenden Worten „Es ist wunderbar, für die festliche Jahreszeit ein derart einzigartiges, von einer solch legendären Whisky-Marke kreiertes Geschenk machen zu können. Das exquisite Design der Johnnie Walker Blue Label ‚Year of the Dog‘ Limited Edition spiegelt die Qualität des Whiskys in der Flasche wider. Es ist das ideale Geschenk für Reisende, um diese besondere Zeit im Jahreskreis zu feiern“.

Gönnen Sie sich selbst oder einem besonderen Menschen in diesem Jahr etwas ganz Exklusives. Reisende können die Johnnie Walker Blue Label ‚Year of the Dog‘ Limited Edition jetzt in ausgewählten Duty-Free-Shops weltweit zum Preis von £175 RRSP für eine 1-Liter-Flasche kaufen.

Enjoy Johnnie Walker responsibly – Bitte trinken Sie verantwortungsvoll

http://www.DRINKiQ.com

[1] IWSR 2017- basierend auf Volumen- und Wertdaten von 2016

[2] International Whisky Competition 2015, 2016

Pressekontakt:

Lindsey Stobo- +44(0)28-9039-5500- Lindsey.Stobo@smartscommunicate.com

  Nachrichten

Das perfekte Geschenk, um die festliche Jahreszeit zu zelebrieren – limitierte Auflage von Johnnie Walker Blue Label gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Rbb-Inforadio: Bretschneider zu BER: „Wären nicht klar im Kopf, einen Plan B zu entschließen“

Berlin (ots) – Der neue Starttermin für den Flughafen BER im Herbst 2020 kann gehalten werden.

Davon hat sich der Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft, Rainer Bretschneider, am Sonnabend im rbb-Inforadio überzeugt gezeigt. Als Grund verwies Bretschneider auf die umfassenden Vorarbeiten im vergangenen halben Jahr.

„Zugrunde liegen sehr umfassende Analysen der Baustelle, Gespräche mit den Baufirmen, Gespräche mit externen Kontrolleuren. Wir wollten diesmal uns nicht nur auf eigenen Sachverstand verlassen und auf eigene Hochrechnungen, und am Ende des Prozesses wollten wir vor allem sicher sein, dass wir dieses Mal unsere Aussage auch halten können.

Bretschneider lehnte es ab, sich zum jetzigen Zeitpunkt auf den Fall vorzubereiten, dass die Bauarbeiten an dem Hauptterminal nicht wie geplant Ende 2018 abgeschlossen werden können.

„Wir wären ja nicht ganz klar im Kopf, wenn wir bei Entscheidungen über den Termin gleichzeitig einen Plan B entschließen würden. Welche Baufirma würde noch irgendeinen Termin einhalten, wenn die Auftraggeber jetzt schon von ihren eigenen Terminen abrücken würden. Also: Wir wollen mit Hochdruck eröffnen, wir wollen mit Hochdruck fertigwerden und nicht über Auswegmöglichkeiten sinnieren.“

Konkrete Zahlen dazu, welche zusätzlichen Kosten durch die inzwischen sechste Verschiebung des BER-Eröffnungstermins entstehen, wollte Bretschneider nicht nennen:

„Wir haben natürlich überschlägige Hochrechnungen. Und die Botschaft, die wir an uns selber gestellt haben, aber die auch unsere Gesellschafter an uns gerichtet haben, ist: Lieber Flughafen, geh auf die Suche, wie du durch Einsparungen oder durch Gewinnung zusätzlicher Finanzquellen das selber finanzieren kannst. Das müssen wir im ersten Vierteljahr im Aufsichtsrat besprechen. Aber wir werden schon vorher entsprechende Informationen auch unseren Gesellschaftern geben. Und dann wird der Diskussionsprozess sehr intensiv laufen, auch mit Banken.“

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
INFOradio
Chef / Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

  Nachrichten

Rbb-Inforadio: Bretschneider zu BER: „Wären nicht klar im Kopf, einen Plan B zu entschließen“ gmbh kaufen berlin

„BERLIN PARIS TERROR“: Neues 360-Grad-VR-Projekt des WDR

Köln (ots)

Wie verändert Terror das Leben von Betroffenen? Und wie reagieren 
Menschen, die sich unmittelbar im Geschehen eines Anschlags 
wiederfinden? Diesen Fragen geht der WDR mit einer neuartigen 
Erzählform auf den Grund: Im Mittelpunkt des 
360-Grad-Virtual-Reality-Projekts "BERLIN PARIS TERROR" stehen die 
Empfindungen der unmittelbar betroffenen Menschen. Ziel des 
erzählerisch und technisch innovativen Projektes ist es, angesichts 
der gegenwärtigen Konfrontation mit Terroranschlägen mit neuen 
journalistischen Vermittlungsformen das Unbegreifbare greifbarer zu 
machen. Projektleiter Maik Bialk und sein Team möchten dazu 
beitragen, dass die Opfer der Anschläge nicht in Vergessenheit 
geraten: "Es ist unsere journalistische Aufgabe, Möglichkeiten zu 
bieten, die Erlebnisse wirklich nachzuvollziehen und daran Anteil zu 
nehmen."

"BERLIN PARIS TERROR" erzählt beispielhaft zwei Geschichten aus der 
langen Reihe von Terroranschlägen, die die Welt erschüttert haben: 
Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 wird 
aus der Perspektive von drei Ersthelfern erzählt, der terroristische 
Überfall mit Geiselnahme auf einen koscheren Supermarkt in Paris im 
Januar 2015 aus der Sicht dreier Geiseln. Der WDR setzt neben den 
dokumentarischen Schilderungen von Zeugen und Opfer vor allem auf den
Einsatz von gezeichneten 360-Grad-Animationen, die die Empfindungen 
journalistisch und künstlerisch übersetzen sollen. Der inhaltliche 
Schwerpunkt des Projektes liegt dabei auf dem Thema Mitmenschlichkeit
und Hilfsbereitschaft, als eine Möglichkeit, wie die Gesellschaft den
Herausforderungen des Terrors begegnen kann.  

Interviews mit Zeugen, Tagebuchaufzeichnungen von Beteiligten und die
Beratung durch einen Trauma-Therapeuten halfen dem WDR-Team aus 
Autoren, Zeichnern und Sounddesignern, zu begreifen, was Betroffene 
in solchen Ausnahmesituationen empfinden. Das VR-Projekt kombiniert 
reale Bilder mit animierten. "Wir wollen eindringlich sein aber nicht
verschrecken", beschreibt Projektleiter Maik Bialk die erzählerische 
Gratwanderung. "Ganz bewusst haben wir dabei auf verstörende 
Handy-Videos von Augenzeugen verzichtet."

Der erste Teil (Berlin) geht am 19.12.2017, dem Jahrestag des 
Anschlags am Berliner Breitscheidplatz auf berlinterror.wdr.de 
online. Der zweite Teil (Paris) folgt am 9. Januar unter 
paristerror.wdr.de. Beide Teile werden im WDR Youtube-Channel sowie 
auf der Tageschau-Facebookseite veröffentlicht. "BERLIN PARIS TERROR"
funktioniert online am Computer oder Smartphone. Plastischer wirkt 
das bewegende Projekt mit VR-Brille und Kopfhörer, wenn Bilder und 
Töne im 360-Grad-Raum erscheinen.

Der WDR hat in den letzten Monaten bereits mehrere große 
journalistische VR-Projekte veröffentlicht. So gewann  in diesem Jahr
"360 Grad Kölner Dom" den Grimme-Online-Award 2017, "Inside 
Auschwitz" erhielt in diesem Jahre den Webvideopreis Deutschland und 
war ebenfalls für den Grimme-Online-Award nominiert. WDR-Intendant 
Tom Buhrow fördert "BERLIN PARIS TERROR" aus einem Sonderetat für 
innovative Online-Angebote. 

Link zu "Berlin Terror" im WDR-Youtube-Channel: 
https://youtu.be/kzPVywVFMZA

Fotos finden Sie unter ard-foto.de. 

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: presse.WDR.de
Twitter.com/wdr_presse
 

Pressekontakt:

Stefanie Schneck/Kathrin Hof
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7126
kathrin.hof@wdr.de
stefanie.schneck@wdr.de

  Nachrichten

„BERLIN PARIS TERROR“: Neues 360-Grad-VR-Projekt des WDR Angebot

Patrick Gaspard zum Präsidenten der Open Society Foundations ernannt

New York (ots/PRNewswire) – Der ehemalige Botschafter der USA in Südafrika wird die weltweite philanthropische Tätigkeit leiten

Die Open Society Foundations gaben heute die Ernennung von Patrick Gaspard zum Präsidenten mit Wirkung vom 1. Januar 2018 bekannt. Er hat die Tagesgeschäfte der Foundations bereits seit September gleitet.

Gaspard wird 2018 einen Haushalt von mehr als einer Milliarde Dollar bei den Open Society Foundations betreuen, die sich für Menschenrechte, Gerechtigkeit und den Zugang zu öffentlicher Gesundheit und Bildung in mehr als 140 Ländern einsetzen.

„Ich freue mich sehr, dass Patrick die Foundations leiten wird“, sagte George Soros, Chairman und Gründer der Open Society Foundations. „Er hat mit enormer Energie und großem Engagement auf die Herausforderungen reagiert, vor denen wir stehen. Er bringt eine starke Vision davon mit, wohin wir gehen, und stützt sich dabei auf ein breites Spektrum an Erfahrungen, die sowohl mich als auch die Mitglieder des Global Board davon überzeugt haben, dass er für diese Aufgabe ideal geeignet ist.“

Gaspard trat der Open Society im Januar 2017 als Vizepräsident bei und arbeitete mit dem scheidenden Präsidenten Chris Stone bei der Überwachung der Programmarbeit und der Interessenvertretung zusammen. Er übernahm die Rolle des amtierenden Präsidenten, als Stone seine Absicht ankündigte, Ende dieses Jahres zurückzutreten.

Zuvor war Gaspard von 2013 bis 2016 Botschafter der USA in Südafrika. Davor war er von 2011 bis 2013 Exekutivdirektor des Demokratischen Nationalkomitees, von 2009 bis 2011 Assistent des Präsidenten und Direktor für politische Angelegenheiten des Weißen Hauses sowie 2008 nationaler politischer Direktor von „Obama for America“. Gaspard war auch Executive Vice President und politischer Direktor der Service Employees International Union.

„Dies ist eine Mission wie keine andere“, sagte Gaspard. „Und es ist eine große Ehre für mich, dass mich George Soros und das Global Board in dieser Funktion bestätigt haben. In diesem Jahr habe ich mich eingehend mit den Herausforderungen auseinandergesetzt, vor denen wir stehen. Aber es hat auch mein Vertrauen in die Menschen – unsere Mitarbeiter und Zuwendungsempfänger – bekräftigt, die unermüdlich daran arbeiten, eine bessere, gerechtere und offenere Welt aufzubauen.“

Die Open Society Foundations helfen dabei, lebendige und tolerante Demokratien aufzubauen, deren Regierungen rechenschaftspflichtig und offen für die Beteiligung aller Menschen sind. Die Open Society Foundations kooperieren mit lokalen Gemeinschaften in über 140 Ländern und unterstützen Gerechtigkeit, Menschenrechte, die freie Meinungsäußerung sowie den Zugang zu öffentlicher Gesundheitsversorgung und Bildung.

Pressekontakt:

Office of Communications
Media@opensocietyfoundations.org
212-548-0668

  Nachrichten

Patrick Gaspard zum Präsidenten der Open Society Foundations ernannt gmbh mantel zu kaufen

JA Solar stellt neuen Weltrekord bei Ausgangsleistung für 60-Zellen-Module, die aus Mono-Si-PERC-Zellen bestehen, auf

Peking (ots/PRNewswire) – JA Solar Holdings Co., Ltd., einer der größten Produzenten der Welt für hochleistungsfähige Solarkraftprodukte, gibt heute bekannt, dass es bei der Ausgangsleistung seiner 60-Zellen-PV-Module, die aus Mono-Si-PERC-Zellen bestehen, die Marke von 325 W geknackt hat. Die tatsächliche Ausgangsleistung von 326,67 W, von TÜV SÜD gemessen und zertifiziert, stellt für 60 Zellen umfassende Mono-Si-PV-Module einen neuen Weltrekord dar.

Als einer der größten Produzenten der Welt für PV-Produkte leistet JA Solar mithilfe von Erfindungen und Innovationen einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von modernen PV-Technologien. Im Jahr 2010 hat das Unternehmen die Anmeldung einer Erfindung für seine industriell einsatzfähige PERC-Zellen-Struktur und die Herstellungsmethode eingereicht. Das entsprechende Patent wurde 2012 von der Abteilung für Patente und Warenzeichen der nationalen chinesischen Behörde für Geistiges Eigentum (National Bureau of Intellectual Properties) genehmigt. 2013 war JA Solar das erste Unternehmen, das bei der Konversionseffizienz von industriellen PERC-Solarzellen unter Verwendung des Siebdruckverfahrens zur Metallisierung die 20-Prozent-Marke übersprungen hat. Im darauffolgenden Jahr hat es die Serienproduktion von Zellen und Modulen auf PERC-Basis aufgenommen. JA Solar besitzt zudem die Patentrechte für zweiseitige PERC-Zellen als chinesisches Patent, das 2016 von der nationalen chinesischen Behörde für Geistiges Eigentum erteilt wurde.

Die PERC-Technologie hat sich im Bereich hochleistungsfähige PV-Produkte in den vergangenen Jahren mehr und mehr zum Standardansatz entwickelt. Laut SEMI PVITR werden PERC-Produkte bis zum Jahr 2020 40 Prozent der Gesamtmenge bei den Produktauslieferungen ausmachen. Die Vorteile der PERC-Technologie haben ebenso wie die breite Akzeptanz dieser Technologie im Hinblick auf Stromgestehungskosten und Netzparität einen erheblichen Einfluss auf die mithilfe von Solarkraft erzeugte Energie. Derzeit kann JA Solar mit seinen 60-Zellen-PV-Modulen, die aus Mono-Si-PERC-Zellen bestehen, eine durchschnittliche Ausgangsleistung von 300 W anbieten. Dieser neu aufgestellte Weltrekord ist das Ergebnis des unentwegten Engagements von JA Solar bei der fortlaufenden Leistungsverbesserung und seiner starken Anstrengungen in Sachen Forschung und Entwicklung sowie dem hingebungsvollen Vorantreiben von moderner PV-Technik. Außerdem ist es ein Ergebnis der Vorbereitung darauf, die technischen Herausforderungen durch die „Front Runner“-Initiative zu meistern, die von der chinesischen Regierung als ein Vorzeigeprojekt für die PV-Branche fortgesetzt wird. Bereits seit ihrem offiziellen Start sind PERC für die Initiative die bevorzugten Produkte. 2016 stellte JA Solar PV-Module mit einer Gesamtleistung von 422 MW bereit, wobei 40 Prozent davon Mono-Si-PERC-Module für die erste 1-GW-Demonstrationsphase dieser „Front Runner“-Initiative waren. Damit war das Unternehmen der größte Modullieferant in dem Projekt.

„Der aufgestellte neue Weltrekord mit einer Ausgangsleistung von mehr als 325 W von einem 60 Zellen umfassenden Mono-Si-PV-Modul ist ein bemerkenswertes Ergebnis, das durch die PERC-Technologie möglich wurde“, sagte Dr. Wei Shan, Chief Technology Officer bei JA Solar. „Außerdem ist es ein Zeugnis für die unvergleichlichen Anstrengungen bei JA Solar, die sich auf die Entwicklung von hoch effizienten, kostengünstigen PV-Produkten konzentrieren, die den ständig wachsenden Bedarf an sauberer Energie mithilfe von technischen Innovationen und fortlaufenden Leistungsverbesserungen befriedigen, und es ist zudem ein Beleg für das Engagement und die Tradition von JA Solar bei der Bereitstellung von hochleistungsfähigen PV-Produkten mit hoher Qualität und Zuverlässigkeit für unsere Kunden.“

Pressekontakt:

Xiaorui Sun
+86-10-6361-1888 x1698
bj.sunxr@jasolar.com

  Nachrichten

JA Solar stellt neuen Weltrekord bei Ausgangsleistung für 60-Zellen-Module, die aus Mono-Si-PERC-Zellen bestehen, auf ags

Paritätischer stellt Konzept für Neuordnung der Finanzierung von Kindertageseinrichtungen vor

Berlin (ots) – Eine Reform der Kita-Finanzierung mahnt der Paritätische Wohlfahrtsverband an, um regionale Ungleichheiten zu beenden und in allen Regionen die Realisierung des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für jedes Kind und eine gute Qualität der Angebote sicherzustellen. Sowohl was die quantitative Versorgung, insbesondere aber was die Qualität der Kinderbetreuung angeht, gleiche Deutschland einem Flickenteppich. Der Paritätische fordert daher ein Bundesgesetz, das die Länder verpflichtet, in Landesrahmenverträgen einheitliche und transparente Finanzierungsregelungen einzuführen. Über das System der Entgeltfinanzierung soll dabei – analog zur Pflegefinanzierung – eine auskömmliche Finanzierung der Leistungen besser als bisher sichergestellt werden.

„Obwohl es einen individuellen Rechtsanspruch auf Kindertagesbetreuung gibt und der Staat in der Pflicht ist, entsprechende Angebote zu schaffen und zu finanzieren, ist die Kita-Finanzierung vielerorts nicht auskömmlich. Das muss sich ändern. Es kann nicht sein, dass Rechtsansprüche unterlaufen oder Angebote der Kindertagesbetreuung vielerorts nur nach Kassenlage, nicht aber nach Bedarfslage finanziert werden“, so Werner Hesse, Geschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands. In der Praxis würden so die intensiven Bemühungen zum Ausbau und zur Steigerung der Qualität in der Kindertagesbetreuung der vergangenen Jahre konterkariert. „Die Vielfalt regional unterschiedlicher Finanzierungsbedingungen führt dazu, dass es letztlich von der Postleitzahl abhängt, ob Kinder ein gutes Bildungs- und Betreuungsangebot erhalten oder nicht. Diese Willkür muss ein Ende haben“, so Hesse.

Von einer einheitlichen Umstellung auf das System der Entgeltfinanzierung seien neben mehr Planungssicherheit für die Träger auch positive Impulse für die Qualität der Angebote zu erwarten. „Statt Zuwendungen nach einem relativ willkürlichen und obrigkeitsstaatlichen Kostenerstattungsprinzip müssen die Leistungen durch kalkulierbare und planbare Entgelte finanziert werden. Verbindliche Qualitätsvereinbarungen wären die Basis für die Finanzierung von Leistungen“, so Stefan Spieker, Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Kita-Trägers FRÖBEL e.V.. In den meisten Bundesländern seien die Zuschüsse an Kindertageseinrichtungen bisher nicht kostendeckend. Praktisch seien es vielfach Elterninitiativen oder Vereine, die die fehlenden Mittel aufwenden müssen. „Ein staatlicher Rechtsanspruch muss auch zur Gänze vom Staat getragen werden. Trägeranteile sind bei Rechtsansprüchen systemwidrig und gehören abgeschafft“, so Spieker.

Das ausführliche „Konzept für ein gerechtes und transparentes Finanzierungssystem für Kindertageseinrichtungen“ finden Sie unter: www.der-paritaetische.de/presse/

Pressekontakt:

Gwendolyn Stilling,Tel.:030/24636305, eMail:pr@paritaet.org

  Nachrichten

Paritätischer stellt Konzept für Neuordnung der Finanzierung von Kindertageseinrichtungen vor kaufung gmbh planen und zelte