Schlittschuhbahn-Preisindex: In diesen deutschen Städten ist Eislaufen am günstigsten

Berlin (ots) – Düsseldorfer und Berliner gleiten am günstigsten über das Eis

   - Köln bundesweit mit den höchsten Eintrittspreisen
   - Leipziger Eisbahn mit günstigem Schlittschuhverleih 

Mit 3,40 Euro hat Düsseldorf die günstigsten Eintrittspreise für Schlittschuhbahnen Deutschlands. Das hat das Vergleichsportal Netzsieger (www.netzsieger.de) in einer Analyse der Eintrittspreise der Eishallen der 25 größten deutschen Städte ermittelt. Als Grundlage dienten die Preise der Hauptsaison aller überdachten Eissporthallen und -arenen. Offene Eisflächen sowie temporäre Schlittschuhbahnen, wie sie oft auf Weihnachtsmärkten zu finden sind, wurden nicht berücksichtigt. Die zweitniedrigsten Eintrittspreise für Erwachsene bietet die Hauptstadt: Nur 3,60 Euro müssen Berliner bezahlen, wenn ihre Kufen das Eis berühren. Etwas teurer, aber mit vier Euro für ein Erwachsenen-Ticket immer noch günstig, ist das frostige Vergnügen in Hannover, Dortmund und Augsburg.

Köln doppelt so teuer wie Berlin

Das mit Abstand teuerste Angebot in Deutschland hat Köln. In der Domstadt müssen Schlittschuhläufer acht Euro Eintritt zahlen – bundesweiter Höchstwert. Kaum niedriger sind die Eintrittspreise in Aachen: 7,50 Euro kostet ein Ticket für einen Erwachsenen. Nur 50 Cent weniger werden in Frankfurt am Main, Bochum und Leipzig fällig.

Auch die Eintrittspreise der Eisbahnen von Stuttgart (5,50 Euro), Gelsenkirchen (5,80 Euro), Halle (6 Euro) und Bremen (6,20 Euro) liegen über dem bundesweiten Durchschnitt von 5,30 Euro.

Eintrittspreise für Kinder um ein Vielfaches niedriger

Köln hat zwar die höchsten Eintrittspreise für Erwachsene, dafür aber auch die niedrigsten für Kinder: Gerade einmal einen Euro müssen Eltern für Kinder bis sechs Jahre bezahlen. 20 Kilometer weiter müssen Düsseldorfer Eltern ihren Kindern nur 90 Cent mehr mitgeben. Mit 1,90 Euro können Kinder bis 17 Jahre ihr Können auf dem Eis präsentieren. Zwei Euro werden für den Nachwuchs der Berliner, Duisburger und Augsburger fällig.

Keinen Unterschied zwischen Jung und Alt macht Aachen. Hier zahlen Kinder wie auch Erwachsene 7,50 Euro. Allerdings dürfen Kinder unter fünf Jahren kostenlos über das Eis gleiten.

Schlittschuh-Leihgebühren bundesweit auf ähnlichem Preisniveau

Wer keine eigenen Schlittschuhe besitzt, muss in der gesamten Bundesrepublik nicht mehr als fünf Euro Leihgebühr zahlen. Die günstigsten Leihschuhe bieten die Betreiber der Bahnen in Leipzig und Gelsenkirchen mit jeweils drei Euro Gebühr.

Die gesamte Untersuchung mit weiteren, detaillierten Preisangaben ist hier zu finden https://www.netzsieger.de/ratgeber/kosten-fuer-das-schlittschuhlaufen

Über Netzsieger

Netzsieger steht für unabhängige Verbraucherberatung. Das Startup aus Berlin beschäftigt bereits mehr als 30 Mitarbeiter und gehört zu den führenden Vergleichsportalen im deutschsprachigen Raum. Die erfahrenen Redakteure vergleichen die ganze Bandbreite moderner Produkte und Services – von Software über Versicherungen bis hin zu Elektro-Artikeln. Netzsieger informiert Verbraucher übersichtlich, prägnant und seriös. Ziel ist es, den Lesern die beste Entscheidungshilfe im Dschungel der Produkte und Angebote zu bieten. Mittlerweile begleiten die hochwertigen, umfangreichen Testberichte Millionen von Verbrauchern jährlich bei ihren individuellen Kaufentscheidungen. Alle Vergleichstests stehen jedem Interessenten dabei frei und kostenlos zur Verfügung.

Pressekontakt:

Klaas Geller | klaas.geller@tonka-pr.com | fon. +49.302759597312

  Nachrichten

Schlittschuhbahn-Preisindex: In diesen deutschen Städten ist Eislaufen am günstigsten Vorratsgmbhs

Helene Fischer und Lukas Podolski verzaubert: „Farid – Magic unplugged“ am 8. Januar exklusiv auf Sky 1

}

Helene Fischer und Lukas Podolski verzaubert: "Farid - Magic unplugged" am 8. Januar exklusiv auf Sky 1
Farid trifft Helene Fischer in „Farid – Magic Unplugged“ ab Montag auf Sky 1 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/33221 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Sky Deutschland“

Unterföhring (ots)

   - Unglaubliche Illusionen von Magier Farid vor den Augen der 
     größten deutschen Stars und ahnungslosen Menschen
   - In den ersten beiden Episoden mit dabei: Schlager-Queen Helene 
     Fischer und Weltmeister Lukas Podolski
   - "Farid - Magic unplugged" ab Montag, 8. Januar in Doppelfolgen 
     exklusiv auf Sky 1, Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket 

Unterföhring, 2. Januar 2018 – Die zauberhafte Reise von Magier Farid beginnt: Ab Montag verzaubert der Illusionist in der eigenproduzierten Magie-Show auf Sky 1 nicht nur große Stars aus der Musik-, Entertainment- und Sportwelt, sondern auch ganz normale Leute. In der ersten Episode trifft Farid am Montag, 8. Januar um 20.15 Uhr niemand Geringeres als Schlagersängerin Helene Fischer kurz vor einer Liveshow in ihrer Garderobe. Dort verblüfft er sie zuerst mit einem modernen Kartentrick inklusive sexy Twist. Anschließend macht er sie restlos sprachlos und verblüfft die Schlager-Queen mit einer eigens für sie kreierten Illusion rund um ihr aktuelles CD-Cover. „Dieser Trick ist so eine tolle Idee. Ich bin total fasziniert“, so Helene Fischer im Anschluss über die Illusion. Actiongeladener wird es dann mit WM Held und 1. FC Köln-Legende Lukas Podolski: in einem PS-starken Boliden soll er bei Tempo 100 nur durch Kraft seiner Gedanken den blinden Farid durch einen Hindernisparcours manövrieren. „Mein Puls ging richtig hoch. Am Anfang war ich noch cool, aber dann hat Farid nochmal Gas gegeben. Ihr seid echt alle verrückt“, so Podolski nach der wilden Fahrt. Außerdem verzaubert Farid in einem Barbershop mit scharfen Klingen die erstaunten Kunden und am Flughafen ahnungslose Passagiere. In den nächsten Episoden mit dabei: Sängerin Yvonne Catterfeld, die Musiker Cro, Chima und Tim Bendzko sowie Ex-Nationalspieler Kevin Kurányi und der ehemalige Box-Weltmeister Arthur Abraham.

Die insgesamt acht Folgen plus einer „Best-of“-Folge von „Farid – Magic unplugged“ sind ab 8. Januar immer montags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky 1 zu sehen sowie über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket abrufbar.

Originaltitel: „Farid – Magic unplugged“, Zaubershow, acht Episoden als Doppelfolgen je ca. 30 Minuten und eine „Best-of“-Show mit ca. 50 Minuten, D 2017. Produziert wird „Farid – Magic unplugged“ von Endemol Shine Germany.

Über Sky 1:

Mit Sky 1 präsentiert Sky exklusiv in Deutschland und Österreich einen neuen Entertainmentsender. Sky 1 zeigt eine ebenso unterhaltende wie hochwertige Mischung aus exklusiven Showformaten und Serien. Das Programm besteht sowohl aus eigenproduzierten Shows und Serien als auch aus großartigen internationalen Serienproduktionen. Über Kabel, Satellit und IPTV steht Sky 1 in SD als Teil des Sky Starter Pakets allen Sky Kunden zur Verfügung, in HD ist der Sender im Sky Entertainment Paket erhältlich. Die Sendungen sind zudem über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket zeitlich und räumlich flexibel abrufbar.

Über Sky Deutschland:

Mit über 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: September 2017).

Pressekontakt:

Stephanie Schlayer
External Communications
Tel. +49 89 9958 6867
Stephanie.Schlayer@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel. +49 89 9958 6847
margit.schulzke@sky.de

  Nachrichten

Helene Fischer und Lukas Podolski verzaubert: „Farid – Magic unplugged“ am 8. Januar exklusiv auf Sky 1 Kommanditgesellschaft